Versandkostenfrei ab 60€
Bio-Zertifizierung
Direct-Trade
Klimaneutrales Unternehmen

Rezept: Schoko-Kaffee-Kuchen

Ein Geheimtipp für alle Kaffeeliebhaber! Die Kombination aus Espresso, Kakao und Schokolade wird jedes Schleckermaul begeistern! Wir haben für dieses Rezept unseren Espresso „Heiligs Blechle“ verwendet.

Zutaten (für eine kleine Springform mit 21cm Durchmesser):

Für den Boden:

  • 150 ml Espresso der Sorte „Heiligs Blechle“ (Alternativ: 5 Espresso Shots – 4 für den Boden und 1 zum Selbstgenießen)
  • 50 g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade
  • 180 g Margarine
  • 100 g Rohrzucker (verstärkt den Espresso-Geschmack)
  • 2 Eier (oder 2 TL Eiersatz-Pulver)
  • 220 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 20 g Kakao
  • 50 g gemahlene Mandeln
    nach Vorliebe (eingelegte) Kirschen

Für die Glasur:

  • 120 g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade
  • 2 EL Espresso
  • 100 g Sahne (oder pflanzliche Sahne als vegane Alternative)
Rezept Schoko-Kaffee-Kuchen

Zubereitung:

Den Espresso kochen und zur Stärkung erstmal einen Shot selbst gönnen.

Danach benötigst du 150 ml (etwa 4 Espressi) für den Teig und zusätzlich etwa 2 Esslöffel für den Guss. Den Espresso in einen Topf geben und die klein gehakte Schokolade darin schmelzen lassen. Sollte der Espresso dafür nicht mehr warm genug sein, vorsichtig erwärmen, um den Geschmack nicht zu verfälschen.

Margarine und Rohrzucker schaumig schlagen. Eier bzw. Eiersatzpulver unterrühren. Mehl mit Backpulver, Kakao und Mandeln mischen. Dann im Wechsel mit dem Schokoladen-Espresso unter den Teig heben. Wer mag, kann dann noch Kirschen dazu geben. Besonders lecker wird es, wenn die Kirschen vorher in Kaffeelikör oder Amaretto eingelegt waren. Anschließend den Teig in eine gefettete Form füllen.

Der Kuchen kommt dann für etwa 30 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und erst dann die Glasur auftragen. Dafür erwärmt ihr 3 Esslöffel Espresso mit der Sahne (oder veganem Sahneersatz) und gebt die wiederum gehakte Schokolade dazu. Sahne soll nicht kochen. Die Masse glatt rühren und etwas kühlstellen. Dann damit den Kuchen überziehen.

Schmeckt nicht nur Kaffee-Fans – versprochen!

Du möchtest über News, Veranstaltungen und neue Kaffees informiert werden? Dann trage dich jetzt in unseren Newsletter ein!
Impressum. Datenschutz.